10-Jährigen als Menschenopfer getötet

10-Jährigen als Menschenopfer getötet
Nepal

Ein Mann schnitt ihm die Kehle durch, um böse Geister zu vertreiben.

Ein 10 Jahre alter Bub wurde in Nepal bei einer Opferzeremonie getötet. Der Vater eines kranken Teenagers lockte das Opfer Jeevan Kohar mit Süßigkeiten und einem Geldversprechen und schnitt ihm dann die Kehle durch. Ein Dorfschamane hatte ihm zu der Bluttat geraten, um böse Geister von dem Kranken zu vertreiben.

bub.jpg

Abweichenden Medienberichten zufolge wurden 5 bis 9 Personen festgenommen, nachdem die Leiche des Burschen in einem Busch nahe der Grenze zu Indien gefunden wurde. Sie müssen sich wegen Mordes verantworten, der Haupttäter sei geständig.

Der überwiegende Teil der Menschen in Nepal sind Hindus. Menschenopfer sind im Hinduismus keine verbreitete Praxis. Allerdings gab es immer wieder Berichte über ähnliche Fälle, in denen Kinder zu Ehren der Göttin Kali getötet wurden.

Auch Tierschützer kritisieren die Opferkultur. Beim Gadhimai-Festival (Artikelbild) etwa werden alle 5 Jahre Hunderttausende Tiere geschlachtet. 2009 sollen dabei über 250.000 Tiere zu Tode gekommen sein.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Was baumelt hier denn unterm Rock?

Top Geklickt Videos

So gefährlich ist die Patrone aus Glas

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.