Diese Frau verlässt ihre Familie für immer

Diese Frau verlässt ihre Familie für immer
Abschied

Jetzt spricht der Gatte über die Entscheidung seiner Ehefrau.

Zehntausende Menschen haben sich für das Projekt Mars One beworben und wollen auf die Mission zum Mars aufbrechen. Doch nach dem Auslese-Prozess sind es nur wenige, die mit dem Gedanken zurecht kommen, die Erde für immer hinter sich zu lassen und ein One Way-Ticket auf einen anderen Planeten zu lösen. Eine von ihnen ist Sonia Van Meter aus Alexandria (Virginia, USA).

Läuft alles nach Plan, wird die Amerikanerin 2026 aufbrechen und ihre Familie - Gatten Jason Stanford und ihre Söhne Henry und Hatcher - für immer zurücklassen. 

Im Magazin Texas Monthly hat Stanford jetzt seine Gedanken zum Abschied niedergeschrieben. "Das ganze löst existenzielle Fragen aus", so Stanford. "Wenn sie ihre Mission erfüllt - eine Kolonie auf einem anderen Planeten zu errichten - würde das die Geschichte der Menschheit verändern." Und weiter: "Sie wurde schon sehr oft gefragt, wie sie mich verlassen kann. Aber wir sind einfach nur ein normales Paar in einer abnormalen Situation und wir nehmen das Schritt für Schritt." Mittlerweile habe er sich damit abgefunden, dass er seine Frau möglicherweise schon in 12 Jahren verlieren wird.

mars2.jpg

(Hier wird die Van Meter den Rest ihres Lebens verbringen)

Sofia Van Meter ist eine von 100 Personen, die für das Projekt Mars One ausgesucht wurden. Noch ist aber unklar, ob und wieviele Personen (geplant sind 40) tatsächlich 2026 zum Mars aufbrechen werden. Den privaten Veranstaltern der Mission haben Experten Nachlässigkeit vorgeworfen. Einige Kritiker meinen sogar, dass sich die Veranstalter nur mit Spenden bereichern wollen und gar keinen tatsächlichen Flug zum Mars planen.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.