40-Jähriger ejakulierte auf 100 Frauen im Zug

40-Jähriger ejakulierte auf 100 Frauen im Zug
Japan

Ertappt, nachdem DNA am Rock eines Schulmädchens gefunden wurde.

Ein Mann in Tokio wurde ist nach einer Serie von "Attacken" auf Frauen in öffentlichen Verkehrsmitteln festgenommen. Tetsuya Fukuda (40) gestand, dass er in dicht besetzten Zügen zwischen den Stationen Kinshicho und Akihabara regelmäßig auf Frauen ejakulierte. "Ich wurde einfach aufgeregt, wenn ich in Kontakt mit Frauen kam", sagte er nach seiner Festnahme.

Der 40-Jährige habe, so die Polizei, außerdem Löcher in seine Taschen geschnitten, so dass er sich heimlich befriedigen konnte. Er wurde erwischt, nachdem die Behörden seine DNA am Rock eines Schulmädchens identifizierten. "Es ist mir passiert und ich wusste nicht, wer es war. Es ist einfach ekelerregend, er braucht wirklich Hilfe", sagte Opfer Ria Yoneda (26). Seit 2011 dürfte Fukuda in etwa 100 derartiger Angriffe durchgeführt haben.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Deutscher: "Mein Silikon-Penis wiegt über 3 Kilo"

Mann hält sich gigantischen Blutegel als Haustier

25 Sex-Tipps, die jede(r) kennen sollte

Mysteriöses "Tor zur Hölle" hat sich geöffnet

Teenie ringt 3 Stunden lang mit Tiger-Hai

Aufreger Top Gelesen

Deswegen hat sie vier Elternteile

Top Geklickt Videos

Wenn die Hose mal wieder zwickt

Mit solchen Kollegen geht man gerne arbeiten

Fotos wie ein Profi

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.