44-Jährige verliebte sich auf Xbox in Kind (11)

44-Jährige verliebte sich auf Xbox in Kind (11)
Missbrauchsvorwürfe

Sie soll völlig besessen von ihm gewesen sein und ihm nachgestellt haben.

Eine 44-jährige Frau muss sich vor Gericht verantworten, weil sie einem 11-jährigen Kind nachgestellt haben soll. Jessica Carlton verliebte sich im Online-Dienst Xbox Live und war von dem Buben völlig besessen.

In zwei Tagebüchern dokumentierte sie ihre Obsession: In eines schrieb sie ihre sexuellen Phantasien mit dem Kind, in das andere schrieb sie jeden Tag "Ich liebe dich" zu Ehren des Burschen. Die Ermittler stellten die Bücher sicher.

Knapp zwei Jahre lang dauerte die Online-Beziehung. Mit dem Buben teilte die Frau Nacktfotos und Videos, sie ritzte sich seine Initialen in die Hand und traf sich sogar mit ihm in seiner Heimatstadt New Jersey. Dort überreichte sie ihm Schmuck, eine Kreditkarte und Kleidung.

Im März erfuhr die Mutter des Buben von der Beziehung und verständigte die Polizei. Als Beweismittel stellten die Beamten Chatlogs, die Tagebücher und die Kinderpornographie sicher. Auch ein Gespräch über Skype zeichneten die Ermittler heimlich auf. Darin gestand Carlton ihre Sex-Phantasien.

Ein Urteil steht aus, Carlton muss sich in 14 Anklagepunkten verantworten.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Die etwas andere Motivation am Streckenrand

Wenn die Hose mal wieder zwickt

Mit solchen Kollegen geht man gerne arbeiten

Neuer NSFW-Make-Up-Trend?

Fotos wie ein Profi

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.