45 ISIS-Kämpfer beim Essen vergiftet

45 ISIS-Kämpfer beim Essen vergiftet
Im Fastenmonat

Es ist noch unklar, ob das Essen mit Absicht vergiftet war.

45 Mitglieder der Terror-Organisation ISIS sind Medienberichten zufolge ums Leben gekommen, nachdem sie vergiftetes Essen zu sich genommen haben. Eine Gruppe von 145 Kämpfern kam demnach in der irakischen Stadt Mosul zusammen und brach beim "Iftar" das Fasten im Ramadan. Nur 100 der Männer überlebten das Mahl.

Ob das Essen mit Absicht vergiftet wurde, darüber gibt es keine gesicherten Informationen. Möglich sei jedenfalls, dass es sich um einen Gift-Anschlag auf die ISIS-Kämpfer handelte, vermuten internationale Kommentatoren. Denn bereits im November des vergangenen Jahres waren Angehörige der Freien Syrischen Armee unentdeckt in ein ISIS-Lager eingedrungen und hatten Nahrungsmittel mit Gift versetzt. Mehrere Menschen waren dadurch ums Leben gekommen.

VIDEO: Kürzlich mußten Menschen durch Ertrinken sterben

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Dieser irre Typ öffnet seine Bierdose mit Hai-Zähnen

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.