Aus Versehen: Porno in der Schule gedreht

Aus Versehen: Porno in der Schule gedreht
USA

Schulbezirk verdiente Millionen mit Drehgenehmigungen - auch ein Porno war darunter.

Aus Versehen ist eine High School in Los Angeles zum Schauplatz eines Sexfilms geworden. Der Nachrichtensender NBC4 deckte auf, dass die lokalen Schulbezirke jährlich Millionen Dollar durch Dreherlaubnisse verdienen und dass dabei auch aus Versehen den Porno-Machern eine Erlaubnis ausgestellt wurde.

revenge.jpg

Der Film "Revenge of the Petites" wurde im Oktober 2011 in der Alexander Hamilton High School in Los Angeles gedreht. Neben diversen nicht jugendfreien Szenen fand auch eine nackte Autowäsche am Parkplatz der Schule statt.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Vorerst hat die Behörde alle Drehgenehmigungen widerrufen. Der Vorsitzende des Schulbezirks, Alexander Hamilton, sagte dass damals die "pornographische Natur" des Filmes nicht bekannt war. Nur deshalb habe man die Erlaubnis erteilt.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.