Baby (23 Tage) wurde zur Organspenderin

Baby (23 Tage) wurde zur Organspenderin
England

Statt OP-Marathon entschlossen sich Eltern, sie in Frieden gehen zu lassen.

Im Alter von 23 Tagen wurde Minnie Duggleby zur Lebensretterin. Das Mädchen kam in England mit schweren Herzproblemen zur Welt, die Überlebenschancen standen schlecht. Statt ihre Tochter der extrem gefährlichen Operation auszusetzen, entschlossen sich die Eltern Ami und Liam dazu, Minnie in Frieden gehen zu lassen. 

organ2.jpg

"Wir wollten sicher gehen, dass Minnie noch ein anderes Leben berührte, als nur unseres", sagte Ami Duggleby. Daher entschlossen sich die Eltern, ihre Tochter zur Organspenderin zu machen. Als eine der jüngsten Spenderinnen rettete die Kleine noch andere Leben. 

Neben schweren Herzproblemen fehlten Minnie Muskeln im Hals. Ihre Überlebenschancen waren extrem gering, sie hätte einen wahren OP-Marathon durchmachen müssen. "Wir wollten ihr dieses Leid ersparen", erklärten die Eltern. Im Netz sammeln sie jetzt Spenden für Kinder in ähnlichen Situationen.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Nackte Haut und viel viel Glitzer

Top Geklickt Videos

Die etwas andere Motivation am Streckenrand

Neuer NSFW-Make-Up-Trend?

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.