Baby abgetrieben, weil es ein Bub war

Baby abgetrieben, weil es ein Bub war
Möchte nur Mädchen

Frau lässt Baby abtreiben - weil es ein Junge ist.

Ist so etwas moralisch vertretbar? Eine amerikanische Bloggerin hat in einem Artikel auf ihrer Webseite erzählt, dass sie ihr ungeborenes Kind abgetrieben hat – weil es ein Junge war. und das, obwohl sie grundsätzlich kein Problem mit ihrer Schwangerschaft hatte, und auch bereit war den Fötus auszutragen.

Lana, so der Name der Frau, bezeichnet sich selbst als Feministin. Deshalb war es für sie ein Schock, als sie erfuhr, dass ihr Kind kein Mädchen wird. Sie fühlt sich von Männern benachteiligt. „Männer schauen auf uns Frauen herab, verweigern uns Hilfe oder ein offenes Ohr“, sagt die Bloggerin. Den Vater des Kindes nennt sie konsequent „Samenspender“.

Im Internet brach eine Welle der Empörung los. Lana hingegen steht zu ihrer Entscheidung: „Sollte ich wieder in dieser Situation sein, werde ich genau das Selbe machen!“

Doch an der Geschichte gibt es auch Zweifel. Das Onlinepartal Snopes stuft den Blogbeitrag der Amerikanerin als erfunden ein.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Darum sollte man nie nach dem ersten Bier aufs Klo gehen

Frau brachte einen Tumor zur Welt

So sieht das Success Kid heute aus

Top Geklickt Videos

So verblüfft dieser Partyheld alle!

Ballett mal anders

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.