"Batman" von Auto überfahren

Tragischer Unfall

Seit 2001 trat "Route 29-Batman“ unzählige Male für Kinder als Superheld auf.

Trauer in der Batman-Fangemeinde. Einer der wohl größten Fans wurde von einem Auto überfahren und starb an den schweren Verletzungen. Leonard Robinson war dabei nicht nur ein riesiger Fan, er trat auch unzählige Male als Superheld in Schulen und Krankenhäusern auf und begeisterte so tausende Kinder.

Seit 2001 imitierte Robinson den Superhelden. Dabei investierte der treue Fan einem Bericht der „Washington Post“ zufolge jährlich rund 25.000 Dollar und besaß sogar sein eigene Batmobil. Mit diesem fuhr er durchs Land und trat vor Kindern auf.

Berühmtheit erlangte Robinson, als er auf der Route 29 von der Polizei angehalten wurde und Fotos von ihm im Kostüm veröffentlicht wurden. Seitdem war er unter dem Spitznamen „Route 29-Batman“ bekannt.

Tragischer Unfall
Nun geschah aber der tragische Verkehrsunfall. Der Motor von Robinsons Batmobil versagte auf der Autobahn. Der 51-Jährige steuerte den Wagen auf den Mittelstreifen und stieg aus. Ein nachfolgendes Auto sah ihn zu spät und konnte nicht mehr schnell genug abbremsen. Robinson verstarb schließlich an den Folgen des Aufpralls.

Der tragische Unfalltod ließ auch DC Entertainment, der Rechteinhaber der Batman-Filme -nicht kalt. Auf der offiziellen Batman-Facebookseite wurde Robinson gedacht.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Nackte Haut und viel viel Glitzer

Top Geklickt Videos

Die etwas andere Motivation am Streckenrand

Neuer NSFW-Make-Up-Trend?

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.