Betrunkener schlief in München ein, wachte in der Schweiz wieder auf

Betrunkener schlief in München ein, wachte in der Schweiz wieder auf
Hangover

Dieser Junggesellen-Abschied endete im Chaos.

Ein böses Erwachen hat ein britischer Tourist erlebt. Jordan Adams (33) betrank sich mit Freunden in München, fand sich am nächsten Tag aber in Zürich wieder. Der Vater war ohne Geld, Handy oder Reisepass gestrandet.

Adams war zum Junggesellen-Abschied seines Bruders nach Deutschland gereist. Nach der durchzechten Nacht, erzählte er englischen Medien, wurde er von seinen Freunden getrennt und konnte den Weg ins Hotel nicht mehr finden. Er taumelte durch die Gegend und ließ sich an einer Haltestelle in den Gepäckraum eines Reisebusses fallen. Dort schlief er ein - und ahnte nicht, dass der Bus nach Zürich fuhr.

engländer2.jpg

"Ich wachte auf, als der Fahrer mich beschimpfte. Im Hintergrund sah ich eine riesige Schweizer Flagge", sagte er zur britischen Sun. Glück im Unglück: Die lokale Polizei hatte Verständnis und half Adams bei der Heimreise.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Radio-Moderator schlug Hasen tot

Muskel-Känguru terrorisiert Kleinstadt

Dieser Mann kuschelt mit einer Million Bienen

Tor! Unglücks-Goalie machte Pause

Stier nahm Zuschauer auf die Hörner

Das sind die 10 beliebtesten Biere der Welt

Draufgänger reitet die größte Welle der Welt

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

So gefährlich ist die Patrone aus Glas

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.