Bodybuilder starb beim Bankdrücken

Bodybuilder starb beim Bankdrücken
Deutschland

Der 37-Jährige brach beim Gewichtestemmen zusammen.

Ein 37-jähriger Bodybuilder ist beim Krafttraining in einem Fitnessstudio in Düsseldorf (Deutschland) aus noch unerfindlichem Grund zusammengebrochen und verstorben. Wie BILD.de berichtet, stemmte der Mann am vergangenen Donnerstag zunächst Gewichte auf der Hantelbank. Als er wieder aufstand, redete er plötzlich wirr und sank schließlich zu Boden.

Die Notärzte kämpften über eine Stunde lang um das Leben des Mannes, konnten aber nichts mehr für ihn tun. Er verstarb im Krankenhaus. "Im Rahmen eines Todesermittlungsverfahrens wurde der Tote obduziert. Es haben sich keine Hinweise auf leistungssteigernde Substanzen oder ein Fremdverschulden ergeben", zitiert BILD.de einen Polizeisprecher. Die genaue Todesursache stand noch nicht fest, ein weiteres toxikologisches Gutachten ist angefordert.

Schon zuvor Probleme
Ein Vorzeichen gab es bereits zwei Wochen vor dem Tod. Der Sportler erlitt damals einen Schwächeanfall unter einer Langhantel. Die fiel herab und schlug ihm Zähne aus.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Porno-Legende hängt Job an den Nagel

Russe (14) stürzt bei Mutprobe in den Tod

40 Jahre im Knast: 1 Million für Justiz-Opfer

Verzweifelter Arzt: Dieses Foto berührte Tausende

24-Jährige macht Ekel-Fund in McMuffin

Koran verbrannt: Mob prügelt geistig Verwirrte tot

Macheten-Mann am Flughafen angeschossen

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Die ärgste Hausparty des Jahres

Die beste Schulaufführung aller Zeiten

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.