Buben verführt: Anna (24) muss 10 Jahre in Haft

Buben verführt: Anna (24) muss 10 Jahre in Haft
Urteil

Auf Facebook bandelte sie mit ihren Opfern an.

Ein aufsehenerregender Prozess ist in den USA mit einem Schrei-Duell zu Ende gegangen. Anna Areola-Hernandez wurde am Mittwoch in Arizona zu 10 Jahren Haft verurteilt. Sie hatte in sozialen Netzwerken minderjährige Burschen kontaktiert und mit ihnen Sex gehabt. "Du bist eine Vergewaltigerin", schrie die Mutter eines Opfers die 24-Jährige an, als sie aus dem Gericht geführt wurde. "F*ck dich!".

13-Jährigen missbraucht
Die Mutter hatte die Polizei im vergangenen Jahr alarmiert. Die damals 23-jährige Hernandez habe wiederholt mit ihrem Sohn (13) geschlafen und ihn auch mit einer sexuell übertragbaren Krankheit angesteckt. Bei den folgenden Ermittlungen kamen noch weitere Fälle ans Tageslicht.

h2.jpg

Hernandez hatte sich auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken als 15-jährige "Tiny Hernandez" ausgegeben und junge Burschen angeschrieben.

Im April gestand die junge Frau drei Fälle und ging auf einen Deal mit der Staatsanwaltschaft ein. Angeblich hatte sie die jungen Burschen mit Alkohol und Drogen abgefüllt und dann missbraucht.

Hernandez leide unter psychischen Problemen, ihr IQ sei im unteren Bereich, argumentierte die Verteidigung. Ein langer Gefängnisaufenthalt würde ihre Behandlung nur verzögern. Sie habe nie gelernt, eine gesunde Beziehung zu Männern aufzubauen und als Kind selbst unter sexuellem Missbrauch gelitten.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Rätsel um Teufels-Fratze hinter Angler

iPhone rettete Vater das Leben

18-Jährige hat echte Monster-Zunge

Ein Flugzeug hat ihr die Geburtstags-Party total versaut

Rätsel um Lichter auf Zwerg-Planeten

Darum schmeckt uns Tomatensaft im Flieger

Aufreger Top Gelesen

Endlich Erfolg auf tinder

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.