Däne hatte 21 Vaginas im Kühlschrank

Däne hatte 21 Vaginas im Kühlschrank
Südafrika

Schockierende Entdeckung - er betäubte und verstümmelte seine Opfer.

Die Polizei in Bloemfontein (Südafrika) hat im Haus eines dänischen Staatsbürgers Teile von 21 verschiedenen weiblichen Genitalien gefunden. Die Beamten nahmen Peter Frederiksen fest, nachdem seine Gattin Alarm geschlagen hatte. Ihr Mann habe sie gegen ihren Willen betäubt und verstümmelt, sagte die Frau.

Die Polizei sucht nun nach 20 weiteren Opfern. Frederiksen dürfte sie zu sich ins Haus gelockt, dann betäubt und beschnitten haben, glauben die Ermittler. In Flaschen im Kühlschrank fanden sie die Überreste. Außerdem stellte man Betäubungsmittel, chirurgische Instrumente und kompromittierende Fotos sicher.

Frederiksen wird auch in Dänemark gesucht. Der Waffenhändler war wegen illegaler Verkäufe ins Visier der Behörden geraten und hatte sich nach Südafrika abgesetzt.

surgery.jpg

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Endlich Erfolg auf tinder

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.