Die 5 größten Verschwörungstheorien aller Zeiten

Die 5 größten Verschwörungstheorien aller Zeiten
Top-Liste

Alien-Landung, 9/11 oder Mordkomplott – über diese Verschwörungstheorien sprechen alle.

Jeder kennt die eine oder andere Verschwöungstheorie. Aliens sollen bereits auf der Erde sein, die Mondlandung sei gefälscht worden oder der Tod von John F. Kennedy gefälscht worden. Um jede große Nachricht ranken sich auch zahlreiche Theorien, die andere Kräfte hinter den Ereignissen vermuten. Meistens können diese Thesen relativ leicht entkräftet werden, dennoch bleiben einige Theorien hartnäckig bestehen. Hier die 5 größten Verschwörungstheorien.

Die erste Mondlandung
Es ist wohl die Mutter aller Verschwöungstheorien. Der Mensch sei gar nie am Mond gewesen, die Landung wurde in einem TV-Studio aufgenommen. Die USA seien damals gar nicht in der Lage gewesen, eine bemannte Mission zum Mond zu schicken, und planten die ganze Aktion als Propaganda im Kalten Krieg. Obwohl die Mondlandung inzwischen wissenschaftlich einwandfrei verifiziert wurde, hält sich die Theorie dennoch.

Das Kennedy-Attentat
Es war die Schock-Nachricht schlechthin. Der äußerst populäre US-Präsident John F. Kennedy wurde 1963 in Dallas in einem offenen Wagen erschossen. Schnell wurde Lee Harvey Oswald von den Behörden als Täter präsentiert. Ebenso schnell wurden allerdings auch Stimmen laut, die das bezweifelten. Steckte etwa der CIA selbst hinter dem Attentat? Noch heute konnten nicht alle Details der Tat geklärt werden, zahlreiche Verschwörungstheorien bestehen weiterhin.

Die Area 51
Um jene Geheimbasis, die sich in der Wüste Nevadas befinden soll, gibt es wohl die meisten Theorien. Die bekannteste davon ist, dass Aliens – welche über Roswell abgestürzt sind – dorthin gebracht wurden. Noch heute entstehen immer wieder neue Theorien über die Area 51, über ihren wahren Zweck gibt es weiter nur Spekulationen.

9/11
Die Anschläge vom 11. September erschütterten die Welt. Geht es allerdings nach dem deutschen Autor Andreas von Bülow, dann steckt die US-Regierung selbst hinter dem Angriff. Die Flugzeuge sollen dabei ferngesteuert gewesen sein, das Ganze ein lange geplantes Boykott. Die USA hätten die Anschläge dann dafür verwendet, geplante Kriege in Afghanistan und in Folge auch Irak zu legitimieren.

Der Tod von Lady Di
Der tragische Unfall-Tod von Prinzessin Diana jährt sich nun bereits zum 18. Mal. Den offiziellen Ermittlungen zufolge, geschah der Verkehrsunfall auf der Flucht vor Paparazzi, der Chauffeur des Wagens soll zudem alkoholisiert gewesen sein. Schnell wurde allerdings auch die Theorie aufgestellt, wonach der britische Geheimdienst hinter dem Tod Lady Dis steckte. Sogar das Königshaus soll in die Pläne beteiligt gewesen sein. Neueste Ermittlungen können diese Theorien allerdings nicht bestätigen.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

NASA-Foto zeigt Mann auf dem Mars

9-Jähriger wurde wochenlang von einem UFO verfolgt

Mega-Asteroid löscht Menschheit aus

Hitler: Kein Suizid sondern Flucht?

Die Sex-Affären der Kennedys

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.