Die 5 heftigsten verfluchten Orte der Welt

Die 5 heftigsten verfluchten Orte der Welt
Fotos

Diese Plätze haben eine dunkle Vergangenheit!

Es gibt sie wirklich, jene Plätze, die man sonst nur aus Horror-Filmen kennt: Auf der ganzen Welt befinden sich Orte, die unter Einheimischen als verflucht gelten. Was tatsächlich an den Geschichten über Spuk und Grusel ist, sei dahingestellt. Fakt ist: Diese Orte haben eine dunkle Vergangenheit:

Poveglia, Venedig 

Diese Insel in der Nähe von Venedig wurde in der Vergangenheit zu verschiedensten Zwecken genützt. Im 14. und 17. Jahrhundert wurden dorthin Menschen gebracht, die an der Pest erkrankt waren. Für sie war die Insel eine Endstation, sie warteten dort nur auf ihr Ende. Seit mehr als einhundert Jahren gibt es Berichte, dass die Opfer des Schwarzen Todes auch heute noch ihr Unwesen dort treiben - in Geisterform.

pov1.jpg

pov2.jpg

Isla de las Munecas, Mexiko

Die "Insel der Puppen" ist ein schauerlicher Ort südlich von Mexico City. Auf der kleinen Landmasse haben Tausende Menschen Puppen hinterlassen. Die Legende lautet, dass dort ein kleines Mädchen ertrunken ist und von einem bösen Geist in Besitz genommen wurde. Um den Geist gnädig zu stimmen, hängen die Anwohner Puppen auf die Bäume.

Carlile House, Neuseeland

Dieses Waisenhaus wurde zum Schauplatz einer Tragödie, als bei einem Feuer 43 Kinder ums Leben kamen. Seit Anfang des 20. Jahrhunderts gibt es Berichte, dass ihre Geister dort noch immer umher wandern. Besucher berichten davon, dass sie die Opfer noch immer schreien hören können. Es ist das berühmteste Spukhaus in Neuseeland.

yt.jpg

Das Ancient Ram Wirtshaus, England

Dieses Haus in Gloucestershire ist berüchtigt, weil es auf einem heidnischen Friedhof errichtet wurde. Im 19. Jahrhundert war es ein Zufluchtsort für Kriminelle, heute ranken sich gleich mehrere schaurige Geschichten um den Ort. Der derzeitige Eigentümer berichtet, dass er die Präsenz der Toten noch immer spüren kann. 

inn.jpg

Die Beechworth Psychiatrie, Australien 

In dieser Klinik fanden mehr als 3.000 Menschen den Tod: Sie war zwischen 1867 und 1995 geöffnet und ist heutzutage ein Campus und Hotel - wo Gäste immer wieder von unheimlichen Erfahrungen berichten.

bech.jpg

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Nackte Haut und viel viel Glitzer

Top Geklickt Videos

Die etwas andere Motivation am Streckenrand

Neuer NSFW-Make-Up-Trend?

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.