Ex-Soldatin: 'Aliens haben mich vergewaltigt'

Ex-Soldatin: 'Aliens haben mich vergewaltigt'
Video aus Ibiza

Die ehemalige Radar-Expertin sagt, dass sie regelmäßig auf den Mond entführt wurde.

Eine ehemalige Soldatin der US-amerikanischen Streitkräfte hat eine Alien-Beichte abgelegt. Niara Terela Isley sagte, dass sie regelmäßig von Außerirdischen entführt und auf der dunklen Seite des Mondes vergewaltigt wurde. Die angeblichen Entführungen hätten sich in ihrer Zeit als Radaroffizierin auf einer Basis in der Wüste Nevadas (Foto) ereignet.

Damals, als sie 25 Jahre alt war, sei sie acht bis zehn mal im Weltall gewesen. Die Alien seien humanoide Reptilien mit einem langen Schwanz und schlitzförmigen Pupillen gewesen. Sie hätten sie in einer geheimen Mondbasis mit Drogen versetzt und sich dann an ihr vergangen.

isley.jpg

In der Mondbasis, so Isley, sei sie nicht der einzige Mensch gewesen. Zahlreiche "Erdlinge" hätten die Außerirdischen versklavt. Sie müssen, so die Ex-Soldatin, jetzt in einem Bergwerk schuften. Auch Isley musste tagsüber arbeiten, Nachts sei sie als Sex-Sklavin missbraucht worden. "Ich hatte Angst. Ich wusste, dass ich zurück zu meiner Tochter musste. Also ließ ich sie alles mit mir machen."

Isley konnte sich viele Jahre nicht an jene drei Monate erinnern, in denen die Entführungen passiert waren. Erst unter Hypnose kehrten die Erinnerungen zurück. Ihre Enthüllungen machte Isley in einem Interview auf aquarianradio.com.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Deswegen hat sie vier Elternteile

Top Geklickt Videos

Wenn die Hose mal wieder zwickt

Mit solchen Kollegen geht man gerne arbeiten

Fotos wie ein Profi

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.