Feuerwehr muss 550-Kilo-Mann mit Kran bergen

Feuerwehr muss 550-Kilo-Mann mit Kran bergen
USA

Pflegeheim musste schließen, doch der Mann konnte es nicht ohne Hilfe verlassen.

Ein Mann aus Rhode Island (USA) war mit 1200 Pfund (knapp 550 Kilogramm) so schwer, dass ihn die Feuerwehr mit einem Kran aus seinem Zimmer in einem Pflegeheim bergen musste. Die Einrichtung musste wegen Schulden im Ausmaß von 2 Millionen Dollar schließen - doch Robert Butler konnte das Haus aus eigener Kraft nicht mehr verlassen.

Etwa sieben Stunden dauerte der Einsatz am vergangenen Sonntag. "Er ist ein Patient mit ganz besonderen medizinischen Bedürfnissen. Das verlangte nach einem koordinierten Vorgehen", sagte Michael Raia von der Gesundheitsbehörde. "Sein Wohlergehen war beim Transport unsere oberste Priorität."

Mit einem Kran transportierte die Feuerwehr den Patienten aus seinem Zimmer im vierten Stock. Für die Fahrt in ein nahe gelegenes neues Heim stand extra ein Frachtcontainer bereit:

container.jpg

Butler war fast zehn Jahre lang ein bettlägeriger Patient in dem Pflegeheim. Der bereits schwer übergewichtige Mann nahm in dieser Zeit weitere 300 Pfund zu. "Wenn ich depressiv bin, esse ich Chips oder bestelle mir eine große Pizza, die ich ganz alleine verschlinge", erklärte Butler Lokalmedien. Wegen seiner Einsamkeit war er immer tiefer in die Depression gerutscht.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Die 10 schönsten Polizeifotos der Welt

Teenie küsste tödliche Schlange

Depressiver Bauer schluckte Nägel, Münzen, Batterien

Hund eingeschläfert: Herrchen wählte den Freitod

Ist das die gemeinste Ex der Welt?

Tierquäler schleifte Hund mit Auto mit

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.