Foltervideo von Gaddafi-Sohn aufgetaucht

Foltervideo von Gaddafi-Sohn aufgetaucht
Syrien

Sohn Saadi wurde offenbar in libyschem Gefängnis gefoltert.

Kurz nachdem Saif al-Islam, Sohn des gestürzten Machthabers Muammar al Gaddafi, zum Tode verurteilt wurde, gibt es nun auch neue Informationen zum Schicksal des zweiten Gaddafi-Sohnes Al-Saadi. Menschenrechtsgruppen untersuchen derzeit ein Video, das aus einem Gefängnis in Libyen stammen soll und zeigt, wie der Sohn des Diktators gefoltert wird.

Die Video zeigt den Mann in grüner Trainingsjacke mit verbundenen Augen. Er wird ins Gesicht und auf den Kopf geschlagen.

s1j.jpg

Seine Füße sind in einer Vorrichtung fixiert, auch sie werden mit einem Stock geschlagen.

s3.jpg

Immer wieder muss Al-Saadi hören, wie im Nebenzimmer andere Gefangene gefoltert werden. Dann wird er dazu gezwungen, mit anzusehen, wie diese geschlagen werden.

s2.jpg

Die Staatsanwaltschaft in Libyen hat nun Ermittlungen gegen die Folterknechte eingeleitet. Ob sie tatsächlich zur Verantwortung gezogen werden, ist fraglich. Denn Menschenrechtsorganisationen kritisieren, dass in Libyen nun bereits der Name Gaddafi eine Verurteilung und die Höchststrafe garantiere. Saadi wurde 2014 von Niger an Libyen ausgeliefert. Ihm wird zulasten gelegt, dass er an der Ermordung eines libyschen Fußballspielers beteiligt war. Saadi hatte eine Zeit lang in Italien Fußball gespielt.

Wir haben uns entschieden, den grausamen Videobeweis an dieser Stelle nicht im Bewegtbild zu zeigen.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Wer ist der ulitmative Held unter den Superhelden?

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.