Frau beim Sex mit Latte erschlagen

Frau beim Sex mit Latte erschlagen
Deutschland

Prozess um Sex-Mord in Berlin!

Ein 43-jähriger Bulgare muss sich laut einem Bericht der deutschen BILD-Zeitung wegen Totschlags vor Gericht verantworten. Er soll eine 23-Jährige bei einem flotten Dreier erschlagen haben.

Der Angeklagte Metin R. soll sich mit Svetlana (23) und seiner Freundin Rossita (34) am 20. April in einem leerstehenden Schulgebäude vergnügt haben. Er hatte bereits gestanden, Svetlana mit einer Holzlatte totgeprügelt zu haben, zog sein Geständnis bei der Verhandlung am Berliner Landgericht am Dienstag zurück. Tatsächlich habe Rossita die junge Frau totgeschlagen.

So soll es passiert sein
Rossita sei eifersüchtig geworden und habe ihre "Konkurrentin" mit dem Holzstück geschlagen. Er, Metin, sei dazwischen gegangen, habe sich dann aber umgedreht und sei eingeschlafen - er hatte große Mengen Alkohol konsumiert. Als er aufwachte, war die 23-Jährige tot. Er habe seine Freundin aus Liebe gedeckt und ein falsches Geständnis abgelegt.

Der Richter zweifelte: An der Leiche waren 57 Verletzungen festgestellt worden - einen derartigen Gewaltausbruch könne man nicht einfach verschlafen.

Ein Urteil soll am 8. Dezember fallen. Dem Angeklagten drohen bis zu 15 Jahre Haft.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

So verblüfft dieser Partyheld alle!

Ballett mal anders

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.