Frau findet 10 Millionen auf ihrem Konto

Frau findet 10 Millionen auf ihrem Konto
Australien

Erst wurde sie die Millionen nicht los, jetzt hat sie auch noch Schulden.

Streit um 10 Millionen australische Dollar - Eine Frau bekommt von ihrer Kreditkarten-Firma knapp 7 Millionen Euro überwiesen. Weil sie Angst hat, sich strafbar zu machen, will die Sue Lamb das Geld schnellstmöglich wieder retournieren. Das Problem: Sie wird das Vermögen einfach nicht mehr los.

rechnung.jpg

Sue Lamb erzählte der Lokalzeitung "Gold Coast Bulletin", dass ihre Bank die Überweisung nicht rückgängig machen wollte. "Das Geld gehört jetzt Ihnen", sagte man ihr. "Ich will dieses Geld nicht und ich habe Angst, dass mich jemand kidnappt, meine Kreditkarte nimmt und mich tötet", so Lamb. Alle Versuche, das Geld zu retournieren, scheiterten, bis sich die Australierin an die Medien wandte.

Opfer blieb auf massiver Schuld sitzen
Als die Kreditkarten-Firma den Irrtum schließlich doch bemerkte und reagierte, kam die nächst Überraschung für die Australierin. Die fehlerhafte Überweisung endete für sie mit einer Schuld von 7.500 Dollar. "Sie haben mich mit Schulden zurückgelassen, aber jetzt antworten sie nicht mal auf meine Anrufe", sagt Lamb.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Pärchen schockt Kunden mit Schaufenster-Sex

Epischer Kampf: Robbe gegen Oktopus

Verlassener Hund weint bittere Tränen

So gewinnst Du immer bei Schere, Stein, Papier

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Die ärgste Hausparty des Jahres

Die beste Schulaufführung aller Zeiten

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.