Frau geht zum Zahnarzt, wacht ohne Zähne auf

Frau geht zum Zahnarzt, wacht ohne Zähne auf
Deutschland

Spritzen wirkten nicht, also musste sie in Narkose. Im Schlaf zog er ihr die Zähne.

Eine Angehörige der US-Armee in Deutschland klagt, dass ihr beim Zahnarzt ohne Grund sämtliche Zähne des Oberkiefers gezogen wurden. 

Alison Divers erzählte ihre Geschichte im Channel 5-Programm "Botched Up Bodies". "Ich biss in einen Apfel und meine beiden Schneidezähne brachen, also ging ich zum Armeezahnarzt. Der verwies mich an einen deutschen Arzt. Weil die Injektionen bei mir nicht gut wirken, machte mich der bewusstlos." Doch als Divers aus der Narkose erwachte, hatte der Arzt schon mehr Schaden angerichtet, als geholfen.

"Es war wie in einem Horrorfilm. Er hatte alle meine Zähne in einen Plastiksack gegeben, der über meinem Kopf hing. Ich war erst 25 und er hatte mir alles genommen." Darüber, ob und welche rechtlichen Schritte die Frau gegen den Zahnarzt unternommen hat, wurde nicht Auskunft gegeben.

In den folgenden Jahren litt Divers stark unter den Folgen des verpatzten Eingriffs. Der Armeearzt verpasste ihr eine Prothese, die aber nicht ordentlich saß. "Seit diesem Tag habe ich keine Fotos mehr von mir machen lassen." 

Nun, im Rahmen des Fernsehprogramms, bekam die Amerikanerin professionelle Hilfe. Glücklicherweise war noch genug Knochenmaterial im Oberkiefer vorhanden, dass ein Implantat angefertigt werden konnte. Ganz ohne Strapazen lief die OP nicht ab, denn auch bei dieser Prozedur musste der Arzt ständig nachspritzen, weil Divers gegen das Schmerzmittel nahezu immun war. Doch es zahlte sich aus - Divers hat nun ein neues Leben:

zahnarzt2.jpg

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Wer ist der ulitmative Held unter den Superhelden?

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.