Frau versteckte Neugeborenes in ihrem Schreibtisch

Frau versteckte Neugeborenes in ihrem Schreibtisch
Bei der Arbeit

Sie gebar das Baby während der Arbeit und steckte es in eine Schublade.

Eine 25-jährige Frau ist des Mordes angeklagt, nachdem sie während der Arbeit ein Baby zur Welt gebracht und es anschließend in einen Plastikbeutel gewickelt und in ihrem Schreibtisch versteckt hat.

Kimberly Pappas hatte die Schwangerschaft mit weiter Kleidung vor ihren Eltern und Kollegen geheim gehalten. Sie brachte das Baby während der Arbeit bei einem Logistikunternehmen zur Welt. Im Badezimmer durchtrennte sie die Nabelschnur mit einer einfachen Schere und versteckte das Neugeborene in einem Plastikbeutel. Dann schob sie das Baby in ihre Schreibtischschublade und setzte ihre Arbeit fort.

Mitarbeiter der Firma alarmierten die Polizei, als sie den blutverschmierten Badezimmerboden sahen. Doch für das Neugeborene kam jede Hilfe zu spät. Pappas gestand schließlich die Tat, muss sich nun vor Gericht verantworten. Ihr Anwalt will die Frau nun für unzurechnungsfähig erklären lassen. Ein Urteil steht aus.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Facebook und Google helfen nach Erdbeben

Bericht über Waldbrand verursacht Waldbrand

Vor 25 Jahren rettete er ihn als Baby aus der Mülltonne

Mord und Selbstmord wegen Flottem Dreier

Mega-Hai stürzte sich auf Filmcrew

Nach Sex-Streich: So rächte sich der Freund

Kellnerin schrie Räuber in die Flucht

Ex postete fieses Rache-Video im Netz

Bikini-Oma hielt US-Cops in Atem

Aufreger Top Gelesen

Mann wird angepinkelt und flippt aus – so bereut er seinen Ausraster

Top Geklickt Videos

Carpool Karaoke wenige Tage vor Benningtons-Tod veröffentlicht

Wird das der neuste Internet-Trend?

Wenn aus schräg noch schräger wird

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.