Geliebte (16) erstach Ehefrau

Geliebte (16) erstach Ehefrau
Italien

Gemeinsam mit dem Mann habe sie den Mord begangen.

Beziehungsdrama mit tödlichem Ende: Eine junge Frau ist in Norditalien mit 24 Messerstichen getötet worden. Ihr Ehemann und seine Geliebte (Foto) - eine 16-jährige, von ihm schwangere Schweizerin - sollen die Bluttat begangen haben.

Die Tat, über die Zeitung "Blick" am Freitag berichtete, hatte sich bereits in Nacht auf Dienstag ereignet. Das 19-jährige Opfer wurde laut Angaben italienischer Agenturen in Albino nahe Bergamo (Lombardei) angegriffen.

Die Polizei fasste die beiden mutmaßlichen Täter wenige Stunden später. Die Ermittler gehen davon aus, dass die beiden eine Liebesbeziehung führten. Der 25-jährige Mann aus Marokko wollte sich von seiner Frau scheiden lassen, diese willigte jedoch nicht ein.

Das Liebespaar stellte die Ehefrau auf einer Fußgängerbrücke, es kam zu einem Streit. Die beiden griffen die Frau mit Messern an und stachen sie nieder. Sie starb noch am Tatort.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen vorsätzlicher Tötung. Die junge Schweizerin befindet sich nun in einem Mailänder Gefängnis für Minderjährige. Sie ist laut den Carabinieri im Tessin wohnhaft und galt dort als vermisst.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Facebook-Streit um Missbrauchs-Video

Trotz Hänselei: Bub ließ Haar für Krebs-Patienten wachsen

Hund starb unter der Trockenhaube

Selbstmord wegen Youtube-Video

Busen-Trend auf Facebook war nur fieser Trick

Frau fand Schwarze Witwe im Supermarkt

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.