Grabsch-Foto bringt Lehrerin in Bedrängnis

Grabsch-Foto bringt Lehrerin in Bedrängnis
Aufregung um Busengrapscher

Zwei Mädchen hatten ihre Lehrerin fest im Griff.

Eine Schule in Rochester (Pennsylvania, USA) hat Ermittlungen gegen Lehrerin Amy Douglas aufgenommen. Ein Foto von zwei Schülerinnen war aufgetaucht, auf dem die Kinder den Busen der Lehrerin begrapschen. Eines der abgebildeten Mädchen hatte es auf Instagram gepostet.

"So ein Benehmen erwarten wir uns nicht von unseren Angestellten", hieß es dazu von der Schule. Auf dem Foto (die Schülerinnen wurden zu ihrem Schutz abgeschnitten) tragen die Mädchen Umhänge - sie bereiteten sich offenbar gerade auf ihre Graduationsfeier vor. 

Harmloser Spaß?
Als einen "dummen Fehler" bezeichnete die Mutter jenes Mädchens das Foto, das die Aufnahme ins Netz gestellt hatte. Es sei aber nur eine harmlose Blödelei gewesen. "Ich bin selbst daneben gestanden, sie haben nur Spaß gemacht." Ihrer Tochter täte sehr leid, dass Douglas nun in Schwierigkeiten ist. Sie bezeichnete die Lehrerin als eine gute Freundin.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.