Großvater hielt Kinder in Käfigen

Großvater hielt Kinder in Käfigen
Schock-Fotos

Seine Enkel mussten mit den Hunden leben.

Diese Bilder von Kindern, die mit Hunden in Käfigen hausen müssen, entsetzen derzeit Internet-Nutzer in China. Die beiden Geschwister wurden von Nachbarn in der Stadt Nanjing entdeckt. Sie meldeten der Polizei, dass das Mädchen (4) und der Bub (6) wie Tiere lebten, aus Pfützen am Boden tranken und mit Exkrementen beschmiert waren.

tw1.jpg

Zuvor hatten die besorgten Anrainer mehrmals versucht, den Großvater, der für die Kinder verantwortlich war, zur Vernunft zu bringen. Sie wollten, dass er die Kinder in ein Heim gibt. "Der Gestank ist nicht auszuhalten, das komplette Areal ist mit Müll und Hunde-Exkrementen bedeckt. Fliegen und Moskitos sind überall und wenn die Kinder Essen bekommen, müssen sie mit den Hunden darum kämpfen", sagte Jun Teng zu Lokalmedien.

Der Großvater, der ein Hundezüchter ist, soll sich aber geweigert haben, die Kinder abzugeben. Unfassbar: Obwohl die extremen Zustände angezeigt wurden, haben die Behörden noch nichts zur Hilfe der Kinder unternommen. Freiwillige aus der Nachbarschaft haben sich nun zusammengetan und spenden Decken, Essen und Spielzeug für die Kinder. Die Fotos wurden unterdessen im "chinesischen Facebook" Weibo hunderttausende Male geteilt.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Die etwas andere Motivation am Streckenrand

Wenn die Hose mal wieder zwickt

Mit solchen Kollegen geht man gerne arbeiten

Neuer NSFW-Make-Up-Trend?

Fotos wie ein Profi

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.