Hashtag beschwört mexikanischen Dämon

Hashtag beschwört mexikanischen Dämon
#CharlieCharlieChallenge

Tausende Fragen den Dämon um Rat.

Die sogenannte #CharlieCharlieChallenge hat Twitter und Instagram am vergangenen Wochenende im Sturm erobert. Bei der Herausforderung balancieren die Teilnehmer - vorwiegend Teenager - zwei Bleistifte aufeinander und fragen einen Geist namens Charlie um Rat. Dieser, so der Konsens, gibt dann durch die Bewegung des Bleistifts eine Antwort.

Wer oder was der mysteriöse Charlie ist, darüber gibt es viele Theorien. Ein junger Bursche, der Suizid begangen hat. Oder ein Dämon, der Chaos ins Heim bringt. Einigkeit herrscht darin, dass man ihn besser nicht beschwören sollte. In den sozialen Netzwerken setzten sich Mutige über diesen Rat hinweg und lockten den Dämon mit dem Ausruf "Charlie, Charlie, können wir spielen?" an.

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Mit "Charlie, Charlie, können wir Schluss machen?", beendet man das Spiel wieder. Dann, so "Insider", muss man die Bleistifte zu Boden fallen lassen. Sonst könnte das Tor zum Dämon für immer offen bleiben.

Derzeit dürfte Charlie - angeblich ein Mexikaner - alle Hände voll zu tun haben.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Muskel-Känguru terrorisiert Kleinstadt

Schüler ließen 70.000 Marienkäfer frei

Verspätung: Pilot bestellte Pizza für alle

Porno-Stars: Müssen sie jetzt Schutzbrillen tragen?

Betrunkener schlief in München ein, wachte in der Schweiz wieder auf

Aufreger Top Gelesen

Mann wird angepinkelt und flippt aus – so bereut er seinen Ausraster

Top Geklickt Videos

Carpool Karaoke wenige Tage vor Benningtons-Tod veröffentlicht

Wird das der neuste Internet-Trend?

Wenn aus schräg noch schräger wird

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.