ISIS versteckt Bomben in Puppen

ISIS versteckt Bomben in Puppen
Kinderspielzeug

Terrormiliz schreckt vor keinen Methoden zurück, nimmt Kinder ins Visier.

Irakische Sicherheitskräfte haben 18 Sprengsätze in einem schiitischen Vorort von Baghdad entschärft. Die Bomben waren in Puppen verpackt und sollten zur Zeit einer jährlichen Pilgerfahrt auf der Straße nach Karbala ausgelegt werden, berichten internationale Medien. Dahinter, so die Berichte, stehe die islamistische Terrormiliz ISIS.

Ziel der Bomben waren demnach Millionen von Schiiten, die zu al-Arba'un Anfang Dezember nach Karbala pilgern.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Wenn die Hose mal wieder zwickt

Mit solchen Kollegen geht man gerne arbeiten

Die etwas andere Motivation am Streckenrand

Fotos wie ein Profi

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.