ISIS versteckt Bomben in Puppen

ISIS versteckt Bomben in Puppen
Kinderspielzeug

Terrormiliz schreckt vor keinen Methoden zurück, nimmt Kinder ins Visier.

Irakische Sicherheitskräfte haben 18 Sprengsätze in einem schiitischen Vorort von Baghdad entschärft. Die Bomben waren in Puppen verpackt und sollten zur Zeit einer jährlichen Pilgerfahrt auf der Straße nach Karbala ausgelegt werden, berichten internationale Medien. Dahinter, so die Berichte, stehe die islamistische Terrormiliz ISIS.

Ziel der Bomben waren demnach Millionen von Schiiten, die zu al-Arba'un Anfang Dezember nach Karbala pilgern.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.