Identifiziert: Ex-Telekom-Mitarbeiter mordet für ISIS

Identifiziert: Ex-Telekom-Mitarbeiter mordet für ISIS
Deutscher im Jihad

Abu Umar al-Almani ist ein 28-jähriger Deutscher.

Die Behörden in Deutschland haben jenen Islamisten identifiziert, der vor wenigen Tagen in einem Tötungsvideo der Terrororganisation ISIS gemeinsam mit dem Austro-Jihadisten Mohammed M. gemordet hat.

Bei dem Deutschen (links) handelt es sich laut www.welt.de um einen 28-Jährigen aus Königswinter. Er sei wohl über die Türkei nach Syrien gereist und hatte eine Ausbildung bei der Deutschen Telekom abgebrochen, um in den Jihad zu ziehen.

Yamin A.-Z. sei, zitiert die Welt einen Telekom-Sprecher, ein "vielversprechender und sehr höflicher Mitarbeiter" gewesen. Doch Ende 2013 hätten Kollegen eine Sinneswandlung bemerkt, schließlich bekundete er sogar offen seine Sympathien für ISIS. Da habe man die Behörden Informiert.

Kehrt der Deutsche jemals zurück in seine Heimat, droht ihm eine Anklage wegen Mordes oder sogar wegen der Begehung von Kriegsverbrechen.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.