Immer mehr Japaner sind noch Jungfrau

Immer mehr Japaner sind noch Jungfrau
Leben ohne Sex

Ein Viertel der 30-40-Jährigen ist noch unberührt.

Takashi Sakai ist 41 Jahre alt, gesund und beruflich erfolgreich. Trotzdem hatte er noch nie eine Beziehung, geschweige denn Sex. Der Single mit dem charmanten Lächeln gehört zur wachsenden Zahl von Japanern mittleren Alters ohne sexuelle Erfahrungen. "Ich hatte noch nie eine Freundin. Es hat sich nie ergeben", sagt er.

Sakai ist nicht allein. Nach einer Untersuchung des japanischen Forschungsinstitutes für Bevölkerung und soziale Sicherheit aus dem Jahr 2010 sind rund ein Viertel aller unverheirateten japanischen Männer zwischen 30 und 40 Jahren sexuell unberührt. 

Die Gründe werden wie für viele soziologische Phänomene in Japan in der Wirtschaft gesucht: Mit der Krise seit Anfang der 1990er Jahre wurde es für Männer immer schwieriger, sichere Vollzeitstellen zu finden. "Viele japanische Männer scheinen ihre sexuelles Selbstvertrauen mit der wirtschaftlichen Entmannung verloren zu haben", sagt die Heiratsmarkt-Expertin Yoko Itamoto. "In den vergangenen 20 Jahren war die Situation für sie sehr hart und wettbewerbsorientiert."

Über die seelischen Qualen eines Lebens ohne körperliche und emotionale Liebe berichtet ein 49-jähriger Architekt. Zwei Mal war er verliebt, zwei Mal wurde er zurückgewiesen: "Es war verheerend für mich", erzählt er. "Es schien mein Leben zu entwerten und nahm mir meinen Lebenssinn." Nun hat er Angst, für immer allein zu bleiben.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Deswegen hat sie vier Elternteile

Top Geklickt Videos

Wenn die Hose mal wieder zwickt

Mit solchen Kollegen geht man gerne arbeiten

Fotos wie ein Profi

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.