Irre Tierquälerin zündete Katze an

Irre Tierquälerin zündete Katze an
Shitstorm

Dann prahlte sie auf Facebook mit der Grauentat.

Eine Frau in Mississippi (USA) hat eine Katze angezündet, den Kadaver fotografiert und auf Facebook mit ihrer Tat geprahlt. "Ja ich habe diese verdammte Katze verbrannt! Ich wette jetzt bleiben sie endlich von meinem Haus weg", schrieb sie am Sonntagabend im sozialen Netzwerk. Andere Nutzer hatten kein Verständnis für die Tierquälerin und überhäuften sie mit Beschimpfungen.

"Ich musste ein Exempel statuieren. Diese Streunerkatzen glauben, dass mein Haus ein Katzenklo ist", rechtfertigte sich die junge Afroamerikanerin. Am Dienstag entfernte die Frau die Fotos von ihrer Facebook-Pinnwand, doch es war zu spät: Nutzer hatten bereits Medien informiert. Reporter des Senders MS News Now lebt die Täterin bei ihrer Mutter, gab auf Facebook einen falschen Namen an. Die angebliche Katzen-Mörderin rief schließlich selbst bei dem Sender an und sagte, dass der Brandanschlag nie passiert war - es habe sich um einen Scherz mit gefälschten Fotos gehandelt. Woher sie die Fotos von der toten Katze hatte, konnte sie nicht sagen.

Die Polizei ermittelt nun, ob sich die Frau tatsächlich strafbar gemacht hat.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.