Mann sperrte seine Ex 4 Monate in Kiste

Mann sperrte seine Ex 4 Monate in Kiste
USA

Nach ihrer Flucht erschoss der Täter sein Opfer und deren Sohn.

Eine Entführung in Missouri (USA) hat ein tödliches Ende genommen. James Horn hielt seine Ex-Freundin in einer Kiste aus Holz gefangen. Sandra Sutton (46) verbrachte vier Monate in dem 1,2 x 1,5 x 2,5 Meter großen Gefängnis. In dieser Zeit habe sie ihr 47-jähriger Entführer mehrmals missbraucht.

"Es sah aus, wie eine Frachtkiste", sagte eine Anwohnerin. "In so etwas würde man ein Tier verfachten." Im Inneren befanden sich Bücher, ein Schlafsack und eine Taschenlampe. Ein einzelnes Luftloch bewahrte die 46-Jährige vor dem Ersticken.

box2 Kopie.jpg

Kidnapper erschoss sein Opfer
Sutton gelang am 30. April die Flucht. Sie suchte gemeinsam mit ihrem 17-jährigen Sohn Zuflucht bei Verwandten und zeigte Horn - einen verurteilten Sex-Täter - bei der Polizei an. Polizeischutz lehnte sie ab.

Noch bevor die Ermittler den Peiniger stellen konnten, tauchte dieser unter. Am 21. Mai drang er in das Haus ein und eröffnete das Feuer. Er tötete seine Ex-Freundin und deren Sohn.

Nachrichten-Bericht vom Tag des Mordes:

Kidnapper starb bei Schießerei
Zwei Tage später, nach einer Landesweiten Fahndung, spürte die Polizei Horn in einem verlassenen Haus auf. Es kam zu einer Schießerei, bei der die Beamten den mutmaßlichen Entführer tödlich verletzten. 

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Wien verkauft Flakturm um 1 Euro

Eurofighter blockierte die Autobahn

Hochzeits-Foto entsetzt das Netz

'Gast schnupfte die Asche meiner Mutter'

Penis-Alarm um dieses Plakat

Frau brachte 6-Kilo-Baby zur Welt

Künstler wird mit fremden Instagram-Fotos reich

Baby holte sterbende Mutter wieder ins Leben

9 gefährliche Mythen über Kondome

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Was ist eigentlich mit dem ADAC los?

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.