Jihadist klagt: ISIS hat schlechte Manieren

Jihadist klagt: ISIS hat schlechte Manieren
Blogpost

Sie nehmen Dein essen aus dem Kühlschrank und klauen Dein iPhone-Ladegerät.

Sie sprechen zu laut, stehlen seine Handy-Ladegerät und respektieren seine Privatsphäre nicht: Mit seinen Terror-Kollegen bei ISIS ist Omar Hussain gar nicht glücklich. Der Brite, der sich dem Heiligen Krieg angeschlossen hat, beklagt sich in einem skurrilen Blogposting über die schlechten Manieren bei ISIS.

Wegen der lauten Gespräche könne er kaum schlafen und auch seine Schuhe habe man ihm gestohlen, so Hussain. Der ehemalige Supermarkt-Security beklagt sich nicht zum ersten mal über das Leben bei ISIS. Der 27-Jährige zeigte sich in der Vergangenheit bereits darüber empört, dass er Kartoffeln ohne ein Schälgerät zubereiten musste und noch immer keine Jihad-Braut gefunden hat.

"Die Araber haben eine ganz einzigartige Kultur, die sich dramatisch vom westlichen Lebensstil unterscheidet", schrieb Hussain. "Wenn man sich dieser nicht bewusst ist, dann kann es sehr nervig und anstrengend sein, mit ihnen zu interagieren."

Keine Warteschlangen
Ein besonderer Kulturschock für den Briten: Bei ISIS gibt es keine Warteschlangen. "Du kannst eine halbe Stunde warten und dann kommt ein anderer Araber und stößt dich zur Seite."

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Wenn die Hose mal wieder zwickt

Mit solchen Kollegen geht man gerne arbeiten

Die etwas andere Motivation am Streckenrand

Fotos wie ein Profi

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.