Junge Muslimin kämpft gegen Vorurteile

Junge Muslimin kämpft gegen Vorurteile
Auf Facebook

Das ist nicht meine Religion: Frau geht auf Islam-Hasser los.

Marwa Balkar hat genug: Die junge Muslimin tritt auf Facebook der jüngst aufgeflammten Islamfeindlichkeit offensiv gegenüber. In einem Posting reagiert sie auf islamophobe Äußerungen von US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump.

Dieser hatte zuletzt eine zentrale Registrierung für alle Muslime in den USA gefordert. Balkar: "Lieber Donald Trump, ich heiße Marwa, ich bin Muslimin und ich habe gehört, Sie wollen, dass wir alle Abzeichen tragen. Ich habe das Peace-Zeichen gewählt, denn es repräsentiert meinen Islam. Der mich gelehrt hat, Ungerechtigkeit zu bekämpfen und nach Einheit zu streben. Der mich gelehrt hat, dass einen Unschuldigen zu töten das Gleiche ist, wie die Menschheit zu töten."

Die junge Frau wünscht Trump, dass er "sieht, dass Muslim sein einen nicht weniger amerikanisch macht" und sie "nicht weniger menschlich" ist, als er.

Balkar erntete Begeisterung, über 600.000 Menschen - darunter Facebook-Chef Mark Zuckerberg persönlich - schenkten ihrem Posting bereits ein "Like".

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.