Kind verstümmelt, weil es zu laut war

Kind verstümmelt, weil es zu laut war
China

Messer-Attacke, weil er die Frau nicht schlafen lassen wollte.

Eine Frau in Chinas Hunan-Provinz hat einen 6-Jährigen mit einem Messer verstümmelt. Nun drohen ihr 10 Jahre Haft.

Die beschuldigte Liu Tao war in der Wohnung ihrer Cousine. Sie wollte ein Nickerchen machen, doch der Sohn der Nachbarn kam zu ihr ins Zimmer, um zu spielen. Sie schickte ihn hinaus. Doch als das Kind erneut ins Zimmer kam, griff sie zu einem Küchenmesser und einer Schere. Sie fügte dem 6-Jährigen schwere Verletzungen zu, trennte mehrere Finger und den Penis ab. Die Gliedmaßen versteckte sie in einer Vase, wo sie die Polizei erst nach längerem Suchen fand.

Weil die Teile so lange vom Körper abgetrennt waren, ist nicht sicher, ob die Ärzte sie wieder annähen können. Der 6-Jährige ist derzeit im Krankenhaus in der Stadt Changsha. Seiner Peinigerin droht eine langjährige Haftstrafe.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Die etwas andere Motivation am Streckenrand

Wenn die Hose mal wieder zwickt

Mit solchen Kollegen geht man gerne arbeiten

Neuer NSFW-Make-Up-Trend?

Fotos wie ein Profi

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.