Koran verbrannt: Mob prügelt geistig Verwirrte tot

Koran verbrannt: Mob prügelt geistig Verwirrte tot
Afghanistan

Über 1.000 sahen zu, wie die Frau starb. Dann zündete man die 32-Jährige an.

Eine 32-jährige Frau hat am Donnerstag in der afghanischen Hauptstadt Kabul den Koran verbrannt und diese Tat mit ihrem Leben bezahlt. Binnen kurzer Zeit sammelte sich ein Mob an, der auf etwa 1.000 Menschen anwuchs. Man prügelte auf die Frau ein, trat sie zu Boden und zündete ihren reglosen Körper an. Anschließend warfen sie die Angreifer in einen Fluss.

"Sie wusste nicht, was sie tat", sagt Familie
Laut ihrer Familie war das Opfer, das auf den Namen Farkhunda hörte, geistig verwirrt und wusste nicht, dass sie ein heiliges Buch verbrannte. Der Mord an der 32-Jährigen sorgte international für Aufregung, nachdem Handyfotos und -videos von der Tat im Internet aufgetaucht waren. Die Bilder zeigen Männer, die mit Holz-Prügeln, Ziegeln und bloßen Händen auf die Frau einschlagen.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

24-Jährige macht Ekel-Fund in McMuffin

Junge Russin (20) von Eiszapfen erschlagen

Deutscher klagt: "Meine Ex ist Sex-süchtig"

Dieser Hund hält sich für einen Menschen

Angreiferin schnitt Frau das Baby aus dem Bauch

Arbeiter machen Schock-Fund am Flughafen

Italienischer Zoll fand Mega-Urzeit-Ei

Aufreger Top Gelesen

Schwarzer Patient bekommt weißen Penis

Frau ruft Polizei aus Angst vor explosivem Sperma

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.