Künstler wird mit fremden Instagram-Fotos reich

Künstler wird mit fremden Instagram-Fotos reich
Los Angeles

Richard Prince kassierte Millionen mit Fotos aus dem sozialen Netz.

Für 90.000 Dollar pro Stück hat ein Künstler in Los Angeles fremde Instagram-Fotos verkauft. Richard Prince bestückte seine Ausstellung "New Portraits" mit großformatigen Drucken aus dem sozialen Netzwerk - und sorgte damit in der Kunstwelt für einen handfesten Skandal.

Die Mitinhaberin einer Kosmetikfirma (Artikelbild) fand sich etwa plötzlich als Kunstobjekt wieder. "Nein, er hat mich nicht um Erlaubnis gebeten", schrieb sie auf Instagram. Gegen die Verwendung zu klagen, ist schwierig. Denn in den USA erlaubt das "Fair Use" die Nutzung fremden Materials zum Zwecke der Kunst. Inwieweit das noch gilt, wenn Bilder unverändert übernommen wird, darüber diskutiert man nun.

Abgesehen von der rechtlichen Problematik ist es die moralische, die im Netz derzeit empört. Vielen Nutzern stößt sauer auf, dass ein Künstler Hunderttausende mit fremden Werken kassiert. Ganze 38 Werke wurden laut Medienberichten zu diesem Preis verkauft. Das macht dreieinhalb Millionen.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

9 gefährliche Mythen über Kondome

Fischer zog 250-Kilo-Barsch an Land

6 Emojis, die wir total falsch verwenden

Hashtag beschwört mexikanischen Dämon

Aufreger Top Gelesen

Darum sollte man nie nach dem ersten Bier aufs Klo gehen

Frau brachte einen Tumor zur Welt

So sieht das Success Kid heute aus

Top Geklickt Videos

So verblüfft dieser Partyheld alle!

Ballett mal anders

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.