Lehrer schickte Penis-Foto an Schülerin (14)

Lehrer schickte Penis-Foto an Schülerin (14)
Skandal in der Bronx

Er schickte ihr auch Videos, auf denen er beim Masturbieren zu sehen war.

Ein Lehrer an der Academy for Language and Technology in der Bronx (New York, USA) hat einer 14-jährigen Schülerin ein Foto seines erigierten Penis geschickt. Der Pädagoge wurde festgenommen und gegen eine Kaution von 75.000 Dollar auf freien Fuß entlassen. Am Dienstag entscheidet sich sein Schicksal vor Gericht.

Henry B. (33) soll der Schülerin außerdem Videos geschickt haben, die ihn beim Masturbieren zeigen, und ihr Geld für Oralsex angeboten haben. Die Polizei verhaftete den Lehrer am 26- Oktober. Er hatte, so der Vorwurf, eine Whatsapp-Nachricht mit dem Inhalt "Ich mache dir einen Vorschlag. Ich gebe dir 100 Dollar für Oralsex. Ich gebe dir 150 Dollar für Sex" versendet.

Das Sex-Video kommentierte er demnach mit folgendem Text: "Oh Baby, du bist so sexy. Ich weiß nicht, ob ich das machen sollte. Du turnst mich an."

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Mann wird angepinkelt und flippt aus – so bereut er seinen Ausraster

Top Geklickt Videos

Carpool Karaoke wenige Tage vor Benningtons-Tod veröffentlicht

Wird das der neuste Internet-Trend?

Wenn aus schräg noch schräger wird

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.