Männer zündeten Kundin bei McDonald's an

Männer zündeten Kundin bei McDonald's an
England

Freunde des Opfers glauben, dass Rassismus dahinter steckt.

In einer mutmaßlich rassistisch motivierten Attacke haben drei Männer eine Frau in einem McDonald's-Restaurant in Canterbury, Kent (England) angezündet. Die Polizei sucht jetzt mit Bildern der Überwachungskamera nach den Verdächtigen. 

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Freitag. Einer der Männer zündete laut Zeugenaussagen das Haar der Frau an, während ein weiterer die Aktion mit seinem Mobiltelefon filmte. "Es war eine extrem gefährliche Aktion", kommentierte Ermittler Barry Carr von der Polizei Kent. "Gott sei Dank konnte man das Feuer schnell löschen und das Opfer war nicht ernsthaft verletzt. Aber es hätte auch viel schlimmer ausgehen können."

polizei.jpg


Nach diesen Männern fahndet die Polizei

Rassismus-Attacke?
Freunde des Opfers vermuten, dass die Attacke rassistisch motiviert war. Eine Freundin postete auf Facebook: "An die ekelhafte Person bei McDonald's, die das Haar meiner Freundin angezündet hat, weil sie nicht weiß ist: Du bist eine Schande für die menschliche Rasse, sie hat dir überhaupt nichts getan, sie hat einfach nur auf ihr Essen gewartet."

Ein Sprecher von McDonald's wollte den Vorfall nicht weiter kommentieren. Der Fall sei bekannt und man arbeite mit der Polizei zusammen, hieß es bloß. 

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Tweet kostet Hooligan 60.000 Euro

100 Beamte ehren Polizeihund vor seinem Tod

Nach Uni-Porno: Kendra (19) kommt ins "Penthouse"

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

So gefährlich ist die Patrone aus Glas

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.