Mann warf sein eigenes Baby von Brücke

Mann warf sein eigenes Baby von Brücke
USA

Dann sprang er hinterher. Das Kind überlebte nicht.

"Er ist tot, und gleich werde ich auch tot sein", das schrieb Tony Moreno (21) der Mutter seines Kindes am Sonntag. Dann warf er den sieben Monate alten Aaden von der Arrigoni-Brücke in Connecticut und sprang hinterher. Der Kleine kam dabei ums Leben, sein Vater überlebte schwer verletzt. Jetzt muss er sich wegen Mordes verantworten.

google.jpg

Moreno hatte per SMS zuvor stundenlang mit der verzweifelten Mutter, Adrianne Oyola (19) gestritten. "Genieße deine neues Leben ohne uns", schrieb Moreno, bevor er sich in die Tiefe stürzte. Er überlebte den Fall und wurde im Krankenhaus behandelt, während Rettungskräfte fieberhaft nach dem kleinen Aaden suchten. Tage später fand ein Kanu-Fahrer seine Leiche. 

Die genauen Hintergründe der Wahnsinnstat werden jetzt ermittelt. Fest steht, dass sich Moreno wegen Mordes verantworten muss. Bereits in der Vergangenheit war es zu Streitereien zwischen ihm und Oyola gekommen, Kontakt mit ihr und dem Kind war ihm eigentlich gerichtlich verboten.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Wer ist der ulitmative Held unter den Superhelden?

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.