McDonald's braucht dringend neue Rezepte

McDonald's braucht dringend neue Rezepte
Krise beim Fast-Food-Riesen

Größter Burgerkonzern der Welt ist nicht mehr in aller Munde.

Neuer Chef, alte Probleme: Der Kundenschwund bei McDonald's verschärft sich, im Februar gingen die Verkaufszahlen überraschend kräftig zurück. Die weltgrößte Burgerkette braucht dringend ein Erfolgsrezept.

Hausmannskost statt Burger?
Nachdem der neue Chef einen Neustart angekündigt hatte, schießen Vermutungen über eine neue Produktpalette ins Kraut - beziehungsweise in den Kohl. Serviert McDonald's neben Chicken McNuggets und Big Mac bald deutsche Hausmannskost, um einen Imagewandel zu vollziehen und Bio-Hipstern zu gefallen?

Die Erwartungen waren bereits niedrig, doch mit so enttäuschenden Zahlen hatte dann doch keiner gerechnet: 4,0 Prozent weniger Fastfood als im Vorjahresmonat verkaufte McDonald's im Februar in etablierten Filialen in den USA. Ein Fehlstart nach Maß für den neuen Konzernchef Steve Easterbrook, der Anfang März vom erfolglosen Don Thompson übernommen hatte.

Erneuerungsbedarf
Angesichts der schlechten Absatzzahlen machte Easterbrook gleich zum Dienstantritt klar, wie kritisch die Lage ist. Die Vorlieben der Verbraucher hätten sich geändert, dem müsse sich McDonald's "dringend" anpassen. In ungewohnt deutlichen Worten räumte er ein, dass der "aggressive Wettbewerb" dem Konzern zusetze. Es stimmt: Der Branchenführer gerät derzeit von allen Seiten unter Druck.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Diese 14 Zutaten stecken in McDonald’s-Pommes

Busfahrer: 1.200 Kilometer Umweg wegen Navi-Fehler

Schon wieder: 21-Jährige filmte Pornos in Bücherei

Dieses Model ist im 9. Monat schwanger - und hat ein Sixpack

Die 77 besten Chuck-Norris-Witze

Aufreger Top Gelesen

Dieser irre Typ öffnet seine Bierdose mit Hai-Zähnen

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.