Mehr heiraten, mehr lassen sich scheiden

Mehr heiraten, mehr lassen sich scheiden
Statistik

Immer mehr Österreicher schließen den Bund fürs Leben. Aber viele trennen sich wieder.

Die gute Nachricht: In Österreich wird wieder mehr geheiratet, am liebsten in Vorarlberg. Aber: 2014 gab es auch wieder mehr Scheidungen, wie die Aufzeichnungen der Statistik Austria am Dienstag zeigten. 

Vorarlberger und Kärntner besonders eifrig
Insgesamt gab es im letzten Jahr 37.458 standesamtliche Eheschließungen, das sind um 1.318 mehr als im Jahr davor (plus 3,6 Prozent). In allen Bundesländer wagten Paare vermehrt den Schritt zum Traualtar. Den deutlichsten Anstieg gab es im Vergleich zum Jahr 2013 in Vorarlberg mit plus 12,4 Prozent, gefolgt von Kärnten (plus 5,6 Prozent) und Tirol (plus 4,4 Prozent). Unterdurchschnittlich steigende Eheschließungszahlen wurden in der Steiermark und in Wien (je ein Plus von 3,3 Prozent), in Oberösterreich (plus 3,2 Prozent), in Niederösterreich (plus 2,7 Prozent), im Burgenland (plus 2,4 Prozent) und in Salzburg (plus 1,5 Prozent) verzeichnet.

Heiratsalter steigt
Die Österreicher entschließen sich immer später für den Bund fürs Leben. Das mittlere Erstheiratsalter der Männer lag 2014 bei 32,4 Jahren, jenes der Frauen bei 30,0 Jahren - jeweils um 0,2 Jahre höher als 2013. Unter allen Bundesländern waren die Männer in Wien mit 31,7 Jahre bei ihrer Erstheirat am jüngsten, Frauen in Niederösterreich mit 29,4 Jahren. In Kärnten heiraten Paare recht spät zum ersten Mal: Männer mit 33,7 Jahren, Frauen mit 31,2 Jahren.

2014 gab es auch mehr Trennungen
Aber nicht nur die Zahl der Hochzeiten ist gestiegen, 2014 gab es auch wieder mehr Trennungen. Die Gerichte vermeldeten im vergangenen Jahr 16.647 rechtskräftige Scheidungen. Das bedeutet ein deutliches Plus von 689 (4,3 Prozent) als im Jahr davor. Die Gesamtscheidungsrate lag im Jahr 2014 mit 42,1 Prozent über dem Niveau des Jahres 2013 (40,1 Prozent). Die Trennungen erfolgten überwiegend (zu 87,7 Prozent) in beiderseitigem Einvernehmen.

Am meisten Scheidungen in Wien
In Wien wurden die meisten geschieden, da lag die Gesamtrate 2014 bei 50,4 Prozent. In Salzburg trennt man sich am seltensten (35,5 Prozent Scheidungsrate). In Niederösterreich (43,9 Prozent) lag diese Rate über dem Österreichwert von 42,1 Prozent. In den Bundesländern Burgenland (41,2 Prozent), Vorarlberg (41,0 Prozent), Kärnten (40,2 Prozent), Steiermark (39,6 Prozent), Oberösterreich (37,9 Prozent) und Tirol (35,9 Prozent) war die Gesamtscheidungsrate unter dem Bundesdurchschnitt.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Nackte Haut und viel viel Glitzer

Top Geklickt Videos

Die etwas andere Motivation am Streckenrand

Neuer NSFW-Make-Up-Trend?

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.