Möwe starb durch Kopfnuss bei Moto GP

Möwe starb durch Kopfnuss bei Moto GP
Video

Sie saß auf der Rennstrecke, knallte gegen den Helm von Andrea Iannone.

Ein skurriler Zwischenfall ist beim Moto GP von Australien am Sonntag passiert. Eine Möwe saß auf der Fahrbahn, als der Führende Andrea Iannone um die Kurve schlenzte. Der Italiener raste mit voller Geschwindigkeit auf den Vogel zu, der sich noch von der Fahrbahn abstoßen konnte. Iannone duckte sich zur Seite, um der Möwe auszuweichen - diese flog in diesem Moment aber zur gleichen Seite und knallte wuchtig gegen den Helm des Fahrers. Iannone, der letztlich den dritten Platz belegte, nahm es mit Humor: "Sie wollte einen Kuss von mir, aber ich habe ihr gesagt, sie soll vor dem Rennen auf mich warten - nicht in der zweiten Runde."

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Internet-Trend läuft aus dem Ruder

Top Geklickt Videos

Dieser Tennisspieler trollt Neymar

Internet-Trend läuft aus dem Ruder

So weit rollte die Marathon-Zitrone

Fans feiern DJ Hazard & Belgien

'Bohemian Rhapsody'-Trailer geht viral

So verrückt ist das Musikvideo von Josh.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.