Mysteriöses Loch schießt Schnecken gen Himmel

Mysteriöses Loch schießt Schnecken gen Himmel
Strand gesperrt

Wie ein Geysir ...

Die englischen Behörden haben einen Strand in Devon gesperrt, nachdem sich am Donnerstag ein gigantisches Sinkloch aufgetan hat. Zeugen berichten, dass das Loch mit Wasser gefüllt war und hin und wieder Fontänen wie die eines Geysirs ausstieß. Das Loch spuckte demnach auch Pflanzenteile und Schnecken aus.

Obwohl unmittelbar "nur" ein 100 Meter weiter Abschnitt betroffen ist, hat die Behörde den Strand großflächig gesperrt. Man gehe davon aus, dass das Loch unterirdisch noch viel größer sein könnte, schrieb dazu die Küstenwache von Exmouth auf Facebook:

Zumindest über das Wochenende bleibt der Abschnitt tabu. Nun wollen Wissenschaftler herausfinden, wie es zu dem ungewöhnlichen Phänomen gekommen ist. Man geht davon aus, dass es natürlich Ursachen hat, möglicherweise durch Starkregen entstanden ist. "Es bleibt aber ein Rätsel", zitiert die BBC Offizielle.

coast2.jpg

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Nackte Haut und viel viel Glitzer

Top Geklickt Videos

Die etwas andere Motivation am Streckenrand

Neuer NSFW-Make-Up-Trend?

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.