Nonnen steckten 3 Tage im Aufzug fest

Nonnen steckten 3 Tage im Aufzug fest
Italien

Sie hatten kein Wasser und keine Nahrung, beteten um Rettung.

Zwei Nonnen waren in einem Kloster in Rom drei Tage lang im Aufzug gefangen. Die Schwestern - eine Neuseeländerin und eine Irin - waren auf Besuch in der italienischen Hauptstadt, als der Lift am Freitagnachmittag stecken blieb. Erst am Montag entdeckte ein Haustechniker die beiden Frauen und befreite sie mit Hilfe der Polizei.

Die Damen hatten seit Freitag um ihre Rettung gebetet. Sie waren ohne Wasser und Nahrung in der Kabine gefangen und bereits geschwächt. Man brachte sie zur Behandlung in ein örtliches Krankenhaus. 

Die genauen Hintergründe des Zwischenfalls sind noch Gegenstand von Ermittlungen. 

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Am 30. Juni müssen wir die Uhren zurückstellen

Schlechter Scherz: Frau klebte stundenlang an Türklinke

Hüpfburg flog mit Mädchen (3) davon - tot

Firma bringt Penis-Tracker beim Sex

Familie entdeckt Schlangen-Horror in neuem Haus

Laser-Attacke auf Piloten am Salzburger Flughafen

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Die ärgste Hausparty des Jahres

Die beste Schulaufführung aller Zeiten

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.