Paar ermordete Vergewaltiger

Paar ermordete Vergewaltiger
Bluttat

Unfassbare Bluttat: Wütender Täter kochte und aß das Geschlechtsorgan.

Einen blutigen Rachemord hat ein Mann in Jakarta, Indonesien, an dem mutmaßlichen Vergewaltiger seiner Frau verübt. Rudi Efendi (Bild rechts mit Frau) gestand Medienberichten zufolge, dass er sein Opfer aus Wut erstochen habe. Danach habe er dem Mann den Penis abgetrennt und die Leiche im Auto des Toten verbrannt. Unfassbar: Er ging nach Hause und bereitete das abgetrennte Geschlechtsteil zu. Er aß es, um "sein Herz und den Hass gegen den Vergewaltiger zu heilen".

Er erfuhr es in der Hochzeitsnacht
Efendi hatte in der Hochzeitsnacht herausgefunden, dass seine Angetraute keine Jungfrau mehr war. Sie hatte ihm daraufhin von der Vergewaltigung berichtet. Der Gatte bat nun um ein Treffen mit dem Beschuldigten, was seine Frau bereitwillig vermittelte. Von seiner Mordabsicht hatte sie aber nicht gewusst, bestand Efendi im Polizeiverhör. "Ich tat es alleine und meine Frau war nicht involviert."

Beide, der mutmaßliche Mörder und seine Frau, sind nun in Untersuchungshaft, gab die Polizei am Dienstag bekannt. Die Behörden gehen davon aus, dass die Frau sowohl am Mord, als auch am anschließenden Kannibalismus beteiligt war, berichtet die Bangkok Post.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.