Peinlich: Professorin schickte Porno an Studenten

Peinlich: Professorin schickte Porno an Studenten
USA

Die 50-Jährige hatte ganz offensichtlich den falschen Link kopiert.

Studenten in Philadelphia (USA) erfuhren von ihrer Dozentin mehr, als ihnen lieb war. Offenbar hatte die Dame bei der Arbeit einen falschen Link in die Zwischenablage kopiert – und statt eines Artikels zum Verfassen von Gerichtsdokumenten einen anstößigen Film an hunderte Studenten der Drexel-Universität weitergeleitet. In dem Clip zeigten "Frauen einen sexuell expliziten Akt", berichten Medien.

Nach mehreren Beschwerden reagierte auch die Universität und stellte die 50-jährige Lisa McElroy vom Dienst frei. Eine offizielle Reaktion der Mutter von zwei Kindern steht noch aus. In einer Nachricht entschuldigte sich die Uni für "eine Mail mit unangebrachtem Material."

McElroy stand bereits 2010 im Rampenlicht - allerdings freiwillig. Damals erspielte sie in einer Quizshow 5.000 Dollar. Sie ist außerdem Autorin von Kinderbüchern. An der Uni Drexel unterrichtet(e) sie Jura.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Mysteriöses "Tor zur Hölle" hat sich geöffnet

Eltern heiraten am Totenbett ihres Sohnes

Teenie ringt 3 Stunden lang mit Tiger-Hai

Wer kennt diesen süßen Vierbeiner?

Blitz schlägt Riesen-Loch in Passagier-Jet

Käfig-Kämpferin steigt mit Mann in den Ring

Aufreger Top Gelesen

Darum sollte man nie nach dem ersten Bier aufs Klo gehen

Frau brachte einen Tumor zur Welt

So sieht das Success Kid heute aus

Top Geklickt Videos

So verblüfft dieser Partyheld alle!

Ballett mal anders

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.