Pfusch-Beschneidung ging in die Hose

Pfusch-Beschneidung ging in die Hose
Thailand

Rettungskräfte fanden den Mann in einer Blutlache auf.

Ein Betrunkener hat sich in Samut Prakan (Zentral-Thailand) beinahe selbst den Penis abgetrennt. Wie die Seite news.thaivisa.com berichtet, versuchte der Mann, sich selbst die Vorhaut abzutrennen. Dabei rutschte er ab und fügte sich einen tiefen Einschnitt zu.

Ein Passant hörte einen lauten Schrei aus dem Hotelzimmer des Mannes und verständigte die Polizei. Die Rettungskräfte fanden den Mann in einer Lache seines eigenen Blutes. Er konnte zunächst vor Schmerzen und wegen seines Rauschzustandes keine Angaben machen. 

Der 33-Jährige dürfte enormes Glück im Unglück gehabt haben. Sein Zustand machte es ihm unmöglich, selbst die Rettung zu rufen. Ohne den zufällig vorbei gehenden Zeugen wäre der Mann wohl verblutet. Im Krankenhaus gelang es den Ärzten, den Schnitt wieder zu vernähen. Ob sein Penis wieder voll funktionsfähig wird, das wird sich in einigen Wochen herausstellen.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Shitstorm: Touristen zünden Känguru an

Diese Frau verschlingt 6 Kilo Fleisch in 20 Minuten

7-Jähriger schreibt George Lucas - bekommt beste Antwort

Rätsel um dieses gefangene Alien

Das sind unsere beliebtesten und nervigsten Sportler

Kylie Jenner-Challenge erobert das Netz

Diät-Pillen: 21-Jährige verbrannte von innen

Aufreger Top Gelesen

Darum sollte man nie nach dem ersten Bier aufs Klo gehen

Frau brachte einen Tumor zur Welt

So sieht das Success Kid heute aus

Top Geklickt Videos

So verblüfft dieser Partyheld alle!

Ballett mal anders

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.