Rätsel um toten Amok-Passagier gelöst

Rätsel um toten Amok-Passagier gelöst
Aer Lingus

Er biss einen Mitreisenden, wurde gefesselt. Wenig später war er tot.

Wie berichtet ist am Sonntagabend ein Passagier auf dem Flug EI 485 der irischen Linie Aer Lingus von Lissabon nach Dublin ums Leben gekommen. Der Student biss einen Mitreisenden und starb wenig später an zunächst unbekannter Ursache. Bei der Autopsie hat die Polizei nun 800 Gramm Kokain im Magen des Mannes gefunden. Die Drogen im Wert von über 50.000 Euro hatte der Brasilianer in Kapseln geschluckt. Während des Fluges dürfte die Droge ausgetreten sein.

Laut dem irischen "Mirror" war der Mann extrem gewalttätig geworden. Das Bordpersonal hatte ihn an seinen Sitzplatz gefesselt. Später hatte der Passagier das Bewusstsein verloren und war noch an Bord der Maschine verstorben. Ein Arzt hatte noch versucht, Hilfe zu leisten, aber nichts mehr ausrichten können. 

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Passagier lief Amok - tot

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.