Roboter gefährden 47 Prozent der Jobs

Roboter gefährden 47 Prozent der Jobs
Studie

Report warnt vor massenhafter Arbeitslosigkeit. Fast die Hälfte der Amerikaner betroffen.

Knapp die Hälfte der Arbeitsplätze in den USA ist einem Report der Bank of America zufolge von Robotern bedroht. Die Fortschritte in der Entwicklung von künstlicher Intelligenz (KI) ermöglicht es den komplexen Maschinen, logische Entscheidungen zu treffen - eine Technologie, die die Mechanisierung der Arbeitsplätze vorantreiben werde.

In den vergangenen Jahrzehnten haben Maschinen immer wieder die Rolle von Arbeitern übernommen. Die Mechanisierung hat etwa das Pferd weitgehend aus dem Arbeitsalltag verdrängt. Den Menschen gänzlich ersetzen konnten Maschinen im Gegensatz dazu aber nie - denn ihnen fehlten kognitive Fähigkeiten. "Es gab im Jahr 1900 21 Millionen Pferde in den USA, 1960 waren es nur mehr drei Millionen. Der Unterschied war, dass wir Menschen kognitive Fähigkeiten haben - wir können neue Dinge lernen", sagte Autor Calum Chace. "Aber das wird nicht immer der Fall sein, denn Maschinen werden immer klüger."

Die Autoren der Studie warnen davor, dass die Mechanisierung zwar eine große Chance, aber auch eine Gefahr für die Menschheit sei. Das schlimmste Szenario: Einige wenige Menschen können die Maschinen kontrollieren und werden zu "Göttern", der Rest bleibt auf der Strecke.

Die Hoffnung: Es könnten künftig mehr Jobs im Dienstleistungs-, Bildungs- und Sozialbereich entstehen und die Entwicklung zumindest teilweise kompensieren. Bestes Beispiel seien Zumba-Instruktoren und Personal-Trainer - Jobs, die in den vergangenen Jahren rapide gewachsen sind. Freilich: Jene Menschen, die durch Roboter ihre Arbeitsplätze verlieren, werden nicht notwendigerweise für die neuen Jobs im Dienstleistungssektor qualifiziert sein.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Nackte Haut und viel viel Glitzer

Top Geklickt Videos

Die etwas andere Motivation am Streckenrand

Neuer NSFW-Make-Up-Trend?

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.