Schulmädchen starb bei Satan-Ritual

Schulmädchen starb bei Satan-Ritual
Kolumbien

Sie soll einen Selbstmordpakt mit einem 22-Jährigen geschlossen haben.

Zwei Tote hat ein angeblich satanisches Ritual in Kolumbien gefordert. Die Leichen der 15-jährigen Natalia Bernier und des 22-jährigen Francisco Vellojin wurden in einem Hotelzimmer in Bogota entdeckt. 

Die Polizei konnte bei dem Leichenfund vergangenen Monats zunächst keine Spuren äußerlicher Gewalteinwirkung feststellen. Eine mysteriöse Substanz wurde am Tatort gefunden, die nun analysiert wird. Die Ermittler glauben, dass die Beiden entweder einen Selbstmordpakt geschlossen hatten, oder die 15-Jährige heimlich vergiftet worden war.

ritual.jpg

(die beiden Verstorbenen)

Vellojin, der unter Depressionen und anderen psychischen Problemen litt, hatte Bernier auf Facebook kennengelernt. Der 22-Jährige hatte offenbar eine Vorliebe für Satanismus und sprach im sozialen Netz häufig über okkulte Rituale. Laut seiner Mutter war er auch Mitglied eines satanischen Klans.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

So gefährlich ist die Patrone aus Glas

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.